Präambel der Erbbauverein Köln eG

Die Erbbauverein Köln eG gibt sich als Genossenschaft für Bauen und Wohnen ein Leitbild, das den Mitgliedern der Genossenschaft und ihren Organen (Mitgliederversammlung, Aufsichtsrat und Vorstand) bei der Ausübung der ihnen im Zusammenhang mit der Genossenschaft, durch Gesetz, Satzung und durch Markterfordernisse übertragenen Aufgaben Orientierung bieten soll.

Aufgaben und Ziele der Genossenschaft

Die Genossenschaft gehört den Mitgliedern. Sie sind Ausgangspunkt und Ziel allen genossenschaftlichen Wirkens.

Die Genossenschaft ist eine Gemeinschaft, die in Selbsthilfe, Selbstverantwortung und Selbstverwaltung die wirtschaftliche Förderung ihrer Mitglieder insbesondere durch die Schaffung spekulationsfreien Wohnraums verfolgt.

Sie will ihren jetzigen sowie künftigen Generationen von Mitgliedern Leistungen, insbesondere um den zentralen Lebensbereich des Wohnens, anbieten.

Diese Leistungen sollen geprägt sein durch innovative Angebote und hohe Qualität der Produkte.

Die Genossenschaft beachtet bei Erfüllung ihrer Aufgaben sowie der Verfolgung dieser Ziele das friedliche Miteinander der Bewohner, die gleichberechtigte Unterstützung aller Gruppen von Mitgliedern und den schonenden Umgang mit ökologischen Ressourcen. Sie leistet einen Beitrag zur sozial orientierten, guten und sicheren Wohnraumversorgung ihrer Mitglieder.

Handlungsweise der Genossenschaft

Um Ihre Aufgaben und die gesetzten Ziele zu erreichen, muss sich die Genossenschaft auf dem Wohnungsmarkt nachhaltig positiv positionieren.
Sie wird daher nach betriebswirtschaftlichen Grundsätzen geführt. Sie benötigt hierfür eine angemessene Eigenkapitalausstattung und ausreichende Rentabilität. Folglich ist die Gewinnausschüttung begrenzt und erwirtschaftete Überschüsse sind vorrangig der Unternehmensaufgabe zuzuführen.

Die Genossenschaft achtet in ihrem Handeln auf Mitgliederorientierung und fördert soziales Engagement sowie den bewussten Umgang mit der Umwelt.

Mitglieder der Genossenschaft

Die Mitgliedschaft setzt die Bereitschaft voraus, den individuellen Vorteil gemeinsam mit anderen, aber nicht auf Kosten anderer Mitglieder der Genossenschaft zu erreichen. Dies erfordert auf einander Rücksicht zu nehmen, Toleranz zu üben und Konflikte untereinander mit gegenseitigem Respekt auszutragen.

© 2019 Erbbauverein Köln eG